Drucken

Mein Trauerbuch

Mein Trauerbuch

 

Briefpapier_Mein_Trauerbuch

 

„Mein Trauerbuch“ ist ein zutiefst persönlicher Weg, den Verlust eines Nahestehenden zu verarbeiten. Der Tod eines geliebten Menschen ist ein tiefer Einschnitt in das eigene Leben. Überwältigende Emotionen stürzen auf den Hinterbliebenen ein, der sich mit dem Verlust und der Trauer auseinandersetzen muss.

Es heißt, ein Trauernder durchlaufe typischerweise vier Trauerphasen: Auf die Phase des Nicht-haben-Wollens folgt die Phase der aufbrechenden Emotionen, später die Phase des Suchens und Sich-Trennens. Den Abschluss bildet die Phase des neuen Selbst- und Weltbezugs. Während Hinterbliebene kurz nach dem Verlust alle Hände voll zu tun haben, um eine würdige Trauerfeier zu organisieren und den Alltag zu meistern, bleibt nach der Bestattung oft eine tiefe Leere und Einsamkeit.

Jetzt ist die aktive Auseinandersetzung mit dem Tod gefragt. Man will möglichst viele schöne Erinnerungen festhalten und sie mit der Familie, Verwandten und Freunden teilen. Oft steht auch die unausgesprochene Angst im Raum, sich an vieles vielleicht irgendwann nicht mehr zu erinnern.

Mein Trauerbuch“ setzt genau an dieser Stelle an. Viele Trauernde versuchen im Laufe der vier Trauerphasen, noch einmal eine Verbindung zum Verstorbenen aufzubauen, um gemeinsame Erinnerungen festhalten und die Trauer zugleich ein Stück loslassen zu können.

 

Hier finden Sie umfangreiche Informationen zu unserem Trauerbuch-Projekt